Willkommen beim Kommunalen Integrationszentrum Kreis Kleve

Angesichts der zunehmenden Diversität der Gesellschaft  werden Fragen nach den nachhaltigen Zukunftsperspektiven und Chancen auf kulturelle, soziale, ökonomische und politische Teilhabe für Menschen mit Migrationsbiografie laut. Die Integration dieser Menschen ist dabei eine zentrale Aufgabe, die sich vor Ort, in den Städten und Gemeinden, in den Schulen, Vereinen und in der Nachbarschaft entscheidet.

Dem Kreis Kleve fällt in diesem Kontext die entscheidende Rolle zu, das umfangreiche und vielfältige Integrationsgeschehen in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden zu koordinieren und die bestehenden Strukturen weiterzuentwickeln, um ein friedliches gesellschaftliches Miteinander zu fördern. Das Kommunale Integrationszentrum versteht hierbei Integration als Querschnittsaufgabe.

Allgemein lassen sich die Aufgaben des Kommunalen Integrationszentrums wie folgt zusammenfassen:

 

  • Integrationsförderung und interkulturelle Qualifizierung von Einrichtungen und Angeboten entlang der Bildungskette von jungen Menschen
  • Schaffung von Transparenz sowie Bündelung und Koordinierung der vielfältigen Integrationsaktivitäten
  • Initiierung und Entwicklung von Konzepten, Projekten und Maßnahmen zur Integrationsarbeit in kommunalen Handlungsfeldern und zu schulischen und außerschulischen Bildungs- und Förderangeboten
  • Beratung und Unterstützung von Schulen zum Ganztagsangebot, herkunftssprachlichen Unterricht und zur Verwendung der Stellen für Integrationshilfe 
  • Qualifizierung und Fortbildung von Lehrkräften und außerunterrichtlich oder außerschulisch tätigen pädagogischen und sozialpädagogischen Fachkräften anderer Träger
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Fachgesprächen und Konferenzen

 


Gefördert durch: